Anmeldung für neue FREI DAY Programme in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg

Im Schuljahr 2024/25 bietet Schule im Aufbruch in beiden Bundesländern ein umfangreiches Fortbildungsprogramm mit sechs digitalen Mikrofortbildungen (“FREI DAY Werkräume”) à 2 Std. sowie zwei Präsenz-Netzwerktreffen an. Unser Team von Schule im Aufbruch begleitet euch bei der Vorbereitung, Einführung, Umsetzung und Evaluation des FREI DAY.

Lasst euch von über 200 Schulen bundesweit inspirieren, die bereits mit dem FREI DAY arbeiten. Ihre Erkenntnisse fließen in unsere Fortbildungen und Austauschrunden ein, die sich an euren Bedürfnissen orientieren. Das Programm richtet sich an Schulentwicklungsteams, Steuergruppen und Lernbegleitungen, die mit ihrer Schule den FREI DAY ausprobieren wollen.

Nach einer digitalen Auftaktveranstaltung folgen digitale und Präsenzformate, darunter fünf digitale Austauschräume und zwei Netzwerktreffen. Ihr erhaltet fachlichen Input, könnt eure Erfahrungen teilen und euch untereinander vernetzen. Inhaltlich werden u. a. die Rolle der Lernbegleitung, handlungsorientierte BNE-Projektarbeit und die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern beleuchtet.

Klingt interessant? Der Anmeldeschluss ist der 19.07.24 für Baden-Württemberg und der 30.08.24 für NRW. Weitere Informationen zu den Programmen findet ihr hier:

Weitere Artikel

Anmeldung für neue FREI DAY Programme in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg

Im Schuljahr 2024/25 bietet Schule im Aufbruch in beiden Bundesländern ein umfangreiches Fortbildungsprogramm mit sechs digitalen Mikrofortbildungen (“FREI DAY Werkräume”) à 2 Std. sowie zwei ...

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bayern
Bayern macht sich stark für Bildung für nachhaltige Entwicklung

Heute nehmen wir euch zurück mit in den November 2023. Der stand in Bayern ganz im Zeichen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Auf den ...

Anja Engerer
12 Monate Bildungswende: Das war 2023 in Baden-Württemberg

Im Schuljahr 2023/24 startete auch Baden-Württemberg mit einem Qualifizierungs- und Begleitprogramm in den FREI DAY. Bundeslandkoordinatorin Anja Engerer nutzte dieses Jahr, um ein Netzwerk aus ...