Patrick ist ein gelernter Bankkaufmann und hat lange für die GLS Bank in Bochum gearbeitet. Ein Auszeitjahr im Jahr 2017 hat ihn dazu bewogen, seinen Job zu kündigen und seinen eigenen Weg zu gehen. Seitdem startet er Projekte und Aktionen an und mit Grundschulen. Dabei liegt der Fokus insbesondere darauf, Umweltbildung (Müll sammeln) und Fußball (seine Leidenschaft) zu kombinieren (@deineStadt.bolzt) und mit der gesamten Schule zur Sauberkeit des Viertels beizutragen. Darüber hinaus begleitet er seit November 2021 die Hüllbergschulgemeinschaft in Witten auf dem Weg zur “Schule der Zukunft” 2024. Ein anfänglicher Fragebogen an alle Kinder, Lehrenden und die Schulgemeinschaft gibt dabei den Handlungsrahmen vor. Beides findet seinen Platz im weniger e.V., der darüber hinaus eine Netzwerkfunktion – mit Fokus auf BNE – in Witten erfüllt.

Den FREI DAY sieht er dabei als die Weiterentwicklung seines Ansatzes an, die es für den grundlegenden Bildungswandel braucht. Kurz: Weg von (kurzweiligen, externen) Projekten und Aktionen und hin zur eigenen Fragestellung und langfristigem Engagement. Aktuell beschäftigt er sich mit einer Blaupause in Witten, um hier die Aspekte des FREI DAY  und des weniger e.V. zusammen zu denken. Ziel ist es, dass alle 27 Schulen in Witten mutig und gemeinsam in den Wandel kommen.