Best Practice: Die Christoph-Kolumbus-Grundschule macht sich auf den Weg

Die Christoph-Kolumbus-Grundschule (CKGS) in Ingolstadt wird seit 2021 von Schule im Aufbruch in ihrem Transformationsprozess begleitet. Ziel ist es, die Schulgemeinschaft zu befähigen, einen Whole School Approach im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung zu entwickeln und mit Leben zu füllen. 

Den Anstoß für die Zusammenarbeit von Schule im Aufbruch mit der CKGS bot das Projekt Schulen der Region 10 im Aufbruch, das gemeinsam mit der Professur Geographiedidaktik und Bildung für nachhaltige Entwicklung der Katholischen Universität Eichstätt–Ingolstadt durchgeführt wurde. 

Anstiftung: Was wollen wir erreichen?

Nach ersten Absprachen und Zielüberlegungen mit der erweiterten Schulleitung und dem Team der Transformationsbegleiter*innen folgte eine dreitägiger “Anstiftungs-Workshop” sowie eine Lehrkräftekonferenz. Daraufhin formierte sich ein zwölfköpfiges Wandelteam bestehend aus Lehrkräften aller Jahrgangsstufen, der Schulpsychologin und der erweiterten Schulleitung.

Das Wandelteam trifft sich seitdem in regelmäßigen Abständen und begann zunächst mit der Auseinandersetzung und Einführung freier Projektarbeit und den damit verbundenen Fragestellungen in Bezug auf eine BNE:

  •  Welche Inhalte des Lehrplans sind relevant für die Zukunft der Kinder? Welche Themen und Inhalte können wir miteinander verknüpfen, um Lernen zukunftsorientiert zu gestalten?
  •  Wie kann freie Projektarbeit fest im Stundenplan verankert werden?
  •  Woher und wie können wir Personen (Studierende, Eltern, Senior*innen) gewinnen, die als Begleitpersonen unterstützen? Wie gehen wir rechtlich mit der Aufsichtspflicht um?
  • Wie beginnen wir eine neue Prüfungs- und Feedbackkultur? Wie können Lernkontrollen gestaltet werden, um den Lernprozess der Schüler*innen zu unterstützen?
  • Wie ermöglichen wir transparente Planungen für alle Kolleg*innen, um eine Schulkultur der Teilhabe zu ermöglichen?

Die Auseinandersetzung mit diesen Fragestellungen und die Erfahrungen aus der Umsetzung der freien Projektarbeit wurde bei einem Visionsworkshop im April 2022 aufgegriffen.

Welche Schule wollen wir sein?

Mithilfe der Backcasting-Methode verfasste das Wandelteam eine „Mutige Beschreibung der Christoph-Kolumbus-Grundschule im Jahr 2030“. Ausgehend von dieser Beschreibung wurde rückblickend aus der Zukunft in die Gegenwart geblickt, um daraus Meilensteine und Zielformulierungen für die Jahre 2022-2030 zu formulieren.

Aus diesen Zielen formierten sich insgesamt acht Themen (Digitales Lernen, Neue Feedbackkultur, Lernräume, Vernetzung, Transparenz, Demokratische Entscheidungen, Lernhaus mit FREI DAY, Führungskompetenz & Funktionsträger), die sich im Whole School Approach einer Bildung für nachhaltige Entwicklung verorten lassen. Jeweils eine Person des Wandelteams nimmt sich eines Themas an und erprobt gemeinsam mit Unterstützer*innen aus dem Kollegium die Umsetzung im Schulalltag. Die Transformationsbegleiter*innen stehen während des gesamten Prozesses als Impuls- und Inspirationsgeber*innen zur Seite und begleiten das Wandelteam.

Filmreife Transformation

Durch die Auszeichnung des FREI DAY im Rahmen des Wettbewerbs Projekt Nachhaltigkeit von RENN.mitte bot sich nun die Gelegenheit, all diese Entwicklungen an der CKGS in einem Film festzuhalten.

best practice Bildungstransformation schule

 

Denn nach rund zwei Jahren Begleitung sind nun einige Veränderungen für Schüler*innen, Lehrkräfte, Eltern und Schulleitung sicht- und spürbar: der FREI DAY wird erprobt, demokratische Strukturen wie der Klassenrat und Schulversammlungen wurden eingeführt, außerdem wird in einem jahrgangsübergreifenden Lernhaus eigenverantwortliches Lernen pilotiert. 

Aufbauend auf diesen Erfahrungen hat Schule im Aufbruch einen Prozess entwickelt, um weitere Schulen langfristig in ihrem Transformationsprozess zu begleiten. Bei Interesse an Schule im Aufbruch und er Transformationsbegleitung kannst du über das “Aufbruch-Formular” teil unseres Netzwerks werden.

Weitere Artikel

Workshops zu nachhaltiger Bildung in Mittelfranken
Gemeinsam engagiert für nachhaltige Bildung in #Mittelfranken

Unter dem Motto „Schule von morgen heute machen“ haben die Teilnehmer*innen des dreiteiligen „Monte konkret!“-Workshops in Kooperation mit der Initiative „Schule im Aufbruch“ innovative Ansätze ...

Anmeldung für neue FREI DAY Programme in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg

Im Schuljahr 2024/25 bietet Schule im Aufbruch in beiden Bundesländern ein umfangreiches Fortbildungsprogramm mit sechs digitalen Mikrofortbildungen (“FREI DAY Werkräume”) à 2 Std. sowie zwei ...

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bayern
Bayern macht sich stark für Bildung für nachhaltige Entwicklung

Heute nehmen wir euch zurück mit in den November 2023. Der stand in Bayern ganz im Zeichen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Auf den ...