Kinder für morgen stärken: Resilienztagung in Landsberg

„Schule von morgen heute gestalten“ – das war das Motto der Resilienztagung in Landsberg am Lech. Dort trafen sich am 10. Oktober 2023 Schulleiter*innen, Eltern, Lehrkräfte, Jugendsozialarbeiter*innen und andere Interessierte, die an einer Weiterentwicklung des Bildungssystems in Bayerns interessiert sind. Im Fokus der Veranstaltung stand die enorme Bedeutung der Resilienz:

→ Wie können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene schon früh innere Stärke für die Herausforderungen einer komplexen Welt entwickeln?
→ Was brauchen die jungen Menschen für eine erfolgreiche Bewältigung der gegenwärtigen und zukünftigen Probleme?
→ Und wie können die Verantwortlichen im Landkreis Landsberg Schüler*innen und Schulen dabei unterstützen?

Das Landratsamt Landsberg hatte gemeinsam mit Schule im Aufbruch Bayern zu dieser Resilienztagung eingeladen, 45 Teilnehmer*innen folgten der Einladung. Ins Thema führte Schule im Aufbruch-Gründerin Margret Rasfeld ein, die online zugeschalten war. Sie berichtete von dem Druck und Stress, dem Schüler*innen aktuell ausgeliefert sind und verwies auch auf Studien, die das bestätigen. Damit bestärkt sie noch einmal ihre Forderung, das Schule sich ändern muss, um ihren gesellschaftlichen Auftrag erfüllen zu können.

Bildungstransformation Bayern

„Die Teilnehmer*innen waren sehr berührt von Magrets Vortrag“, berichtet Antje Roggenstein, Schule im Aufbruch-Regionalkoordinatorin München. Nach diesem emotionalen Auftakt ging es in die Praxis. Dazu brainstormten die Teilnehmenden im World Café, welche Angebote es an regionalen Schulen bereits gibt und welche Bedarfe Schüler*innen und Lehrkräfte tatsächlich haben.

Zudem sammelten sie Ideen, wie Selbstwirksamkeit umgesetzt werden und wie ein wertschätzendes Miteinander an Schulen entstehen kann. Alle Ergebnisse aus dem World Café werden in Arbeitskreisen weiterbearbeitet.

Du möchtest mit deiner Schule in Bayern aufbrechen? Dann finde hier die*den Ansprechpartner*in in deiner Region.

Weitere Artikel

Anmeldung für neue FREI DAY Programme in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg

Im Schuljahr 2024/25 bietet Schule im Aufbruch in beiden Bundesländern ein umfangreiches Fortbildungsprogramm mit sechs digitalen Mikrofortbildungen (“FREI DAY Werkräume”) à 2 Std. sowie zwei ...

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bayern
Bayern macht sich stark für Bildung für nachhaltige Entwicklung

Heute nehmen wir euch zurück mit in den November 2023. Der stand in Bayern ganz im Zeichen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Auf den ...

Anja Engerer
12 Monate Bildungswende: Das war 2023 in Baden-Württemberg

Im Schuljahr 2023/24 startete auch Baden-Württemberg mit einem Qualifizierungs- und Begleitprogramm in den FREI DAY. Bundeslandkoordinatorin Anja Engerer nutzte dieses Jahr, um ein Netzwerk aus ...