Gemeinsam Zukünfte gestalten: Das war der 11. Schulrätetag des BLLV

Am 23. Juni 2023 traf sich die Landesfachgruppe Schulverwaltung des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV) e.V. in Nürnberg, um sich auf dem 11. Schulrätetag über aktuelle Themen und Entwicklungen auszutauschen. Die Besonderheit dieses jährlichen Treffens in diesem Jahr: Es stand das Thema „Lebenswerte Zukunft sichern“ auf der Agenda. Das BNE-Netzwerk Passau und Schule im Aufbruch waren als lokale Akteure und Kooperationspartner des BLLV in Bayern dazu eingeladen, einen Impuls zu geben.

 

Ina Limmer stellt Schule im Aufbruch und den Whole School Approach vor.

Das BNE-Netzwerk Passau wurde durch Klaus Sterner (Staatliche Schulämter in der Stadt und im Landkreis Passau), Michaela Würdinger-Gaidas (Grundschullehrerin und Fachberaterin für Umweltbildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung) und Florian Stelzer (Netzwerkkoordinator „Zentrum Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern“) vertreten.

Sie zeigten u. a. Walter Gremm, Ministerialdirigent Staatsministerium für Unterricht und Kultus, der an diesem Treffen teilnahm, mit welchem Vorgehen sie in Passau lebenswerte Zukünfte gestalten. Das gelingt insbesondere dadurch, dass innerhalb des Netzwerkes verschiedene Akteur*innen und Organisationen in der Region kooperieren, um BNE in Themenfeldern wie Ernährung und Gesundheit, Demokratiepädagogik oder Berufe der Zukunft in den Bildungsbereich zu implementieren.

Bayern geht in die Bildungstransformation

Daran anknüpfend stellte Ina Limmer (Transformationsbegleiterin, Schule im Aufbruch) die Wirkungsbereiche und Angebote von Schule im Aufbruch vor, die – wie das Passauer Netzwerk – eine Entwicklung regionaler BNE-Cluster unterstützen. „Wir möchten gemeinsam mit anderen Akteuren wie Greenpeace oder dem Passauer BNE-Netzwerk die bayerischen Schulämter mit Schulen und weiteren BNE-Aktiven vernetzen, um den “Wandel von Unten” hin zu einem gelebten Whole School Approach möglich zu machen“, erklärte sie.

Noch im Juli wird dazu ein Folgetreffen stattfinden, um dieses Ziel Schritt für Schritt in die Praxis umzusetzen. Wir werden an dieser Stelle berichten. Wenn ihr als Lehrende und Pädagog*innen in Bayern an der Umsetzung des Whole School Approachs an eurer Schule interessiert seid, dann kommt gern zu unserem nächsten Online-Infoabend am 20. September 2023.

Weitere Artikel

Anmeldung für neue FREI DAY Programme in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg

Im Schuljahr 2024/25 bietet Schule im Aufbruch in beiden Bundesländern ein umfangreiches Fortbildungsprogramm mit sechs digitalen Mikrofortbildungen (“FREI DAY Werkräume”) à 2 Std. sowie zwei ...

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bayern
Bayern macht sich stark für Bildung für nachhaltige Entwicklung

Heute nehmen wir euch zurück mit in den November 2023. Der stand in Bayern ganz im Zeichen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Auf den ...

Anja Engerer
12 Monate Bildungswende: Das war 2023 in Baden-Württemberg

Im Schuljahr 2023/24 startete auch Baden-Württemberg mit einem Qualifizierungs- und Begleitprogramm in den FREI DAY. Bundeslandkoordinatorin Anja Engerer nutzte dieses Jahr, um ein Netzwerk aus ...